Sieben-Labore-Tour 2017

Vom 9. bis zum 13. Oktober 2017 findet an der Universität des Saarlandes wieder die Sieben-Labore-Tour statt. Sie steht diesmal unter dem Motto „Metalle“. Fünf Tage lang können 24 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 11 in den Laboren der naturwissenschaftlich-technischen Fächer experimentieren. Das Wissenschaftscamp beginnt am Montag, 9. Oktober, um 9 Uhr auf dem Olympiastützpunkt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Uni-Campus. Die Teilnahmegebühr beträgt 175 Euro. Sie umfasst die Kosten für vier Übernachtung im Sportlerheim auf dem Olympiastützpunkt (in unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus der Universität) mit Frühstück, 5 Mittagessen und 4 Abendessen.

Technikbegeisterte Schüler können sich auch in den diesjährigen Herbstferien wieder auf Forschungsreise durch sieben Wissenschaftslabore und eine Lernwerkstatt der Saar-Uni begeben. Nach der Begrüßung beziehen die Schüler ihre Quartiere am Olympiastützpunkt und erforschen anschließend die Uni im Rahmen einer Campus-Rallye. Am Nachmittag beginnt das Experimentierprogramm.

Stationen im Laufe der Woche sind das Schülerlabor Advanced Materials, das SinnTec-Labor und das EnerTec-Labor der Fachrichtung Systems Engineering, das Lab-in-a-Box der Physik, das Schülerumweltlabor auf dem Umweltcampus Dudweiler der Universität sowie das Chemie-Schülerlabor NanoBioLab. Rohstoffgewinnung unter fragwürdigen Bedingungen - mit diesen Schlagworten verbinden sich auch ethische Fragestellungen: darum geht es in der Lernwerkstatt der Philosophie am Freitag nachmittag.

Die Sieben-Labore-Tour richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 11 an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. Sie sind im Sportlerheim auf dem Uni-Campus untergebracht, abends gibt es ein Rahmenprogramm mit Sport und Kultur. Insgesamt stehen 24 Plätze zur Verfügung; sie werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben, wobei Erstteilnehmer bevorzugt eine Chance erhalten. Das Wissenschaftscamp wird vom Saarländischen Schülerlaborverbund SaarLab mit Unterstützung des Schulbüros der Saar-Universität durchgeführt.